web

Wer kennt es nicht? Die Vorsätze sind hoch, die Motivation anfangs auch, das Thema ist interessant und wichtig, die Geschichten sind gut und kurzweilig erzählt, das Buch: Clean Code von Robert C. Martin. 

Aber wir kennen den Punkt: früher oder später verliert sich die Motivation und wir verlagern bei der Hälfte des Buches unsere Prioritäten. 

Artikel lesen scroll to top

Die Lösung ist in Sicht ...

Für alle, denen es so oder so ähnlich ergangen ist, gibt es eine Lösung: auf www.cleancoders.com erklärt kein anderer als Robert C. Martin selbst in ansprechenden, sehr kurzweiligen Videos in verschiedenen Episoden, worum es bei Clean Code geht. Meiner Ansicht nach geben die Filme ganz gut die wichtigsten Inhalte aus dem Buch-Klassiker wieder. Der Schnitt reiht interessante Perspektiven und demonstrative Bilder so aneinander, dass die Geschichte nicht langweilig wird. Die Episoden sind den Buch-Kapiteln entsprechend aufgeteilt. Kostet das Einstiegs-Video je nach Lizenz 1 Dollar und mehr, so muss man für die folgenden (längeren) Filme schon 12 Dollar und mehr hinlegen, genauer gesagt sich über einen google-account anmelden und mit PayPal bezahlen. Aber immer noch besser, als wenn man im messy code untergeht.

Weiterführende Links:

scroll to top

Diese Themen könnten Sie auch interessieren: